Category Archives: Uncategorized

Herbst 2016 in Das Fundbuero | Neuigkeiten

Liebe Fundbuero-Freunde,

im letzten Newsletter haben wir Fotos zu unserer Vermittlerin Monica Sheets Ausstellung über ihre Arbeit mit dem Fundbuero unter dem Titel  “1000 Little Things” in der Winona State University angekündigt. Die Bilder sowie ein kurzes Video mit Ausschnitten aus dem Audio-Archiv findet Ihr nun hier auf Monicas Webseite.

Ohne die Leipziger Zentrale hat Das Fundbuero nun kein Basislager mehr. Die Struktur des Vereins und die Aufrechterhaltung der Arbeit wurden dadurch nicht einfacher, und daher sind die Vereinsmitglieder am 9. Juni 2016 zusammengekommen und haben beschlossen, den eingetragenen Verein aufzulösen. Was bedeutet das für Das Fundbuero? In der Praxis wird sich das nicht negativ auswirken – es ist nun schwieriger geworden, öffentliche Projektgelder zu beantragen. Im Grunde aber hat sich am Konzept aber nichts geändert: alte Projekte können fortgeführt und neue weiterhin entwickelt werden. Aber dafür müssen wir wenigstens keine Steuererklärungen mehr machen!

Seit Juni dieses Jahres zeigt Monica in ihrem Studio in Minneapolis, Minnesota, USA, Filme. Ausgehend von dem Grundanliegen des Fundbueros, zu dokumentieren und zu zeigen, wie die politischen Veränderungen der 1990er Jahre auch zu Veränderungen von Identitäten sowohl in Ost als auch in West geführt haben, lautet der Titel der Serie “post-sozialistische Identitätskrise”. Die Filmabende finden jeweils am ersten Donnerstag des Monats um 18:30 im Studio LL4 des Casket Arts Building statt. Alle Infos findet Ihr auch auf unsere Facebook-Seite.

In Leipzig ist der Koffer der Erinnerungen ist noch immer unterwegs, und er wird auch weiterhin Geschichten über die ehemalige DDR sammeln und erzählen. Zuletzt war er in Zusammenarbeit mit unseren Freunden von der Stadtkarawane e.V. unterwegs, und im Oktober hat er eine Grundschulklasse besucht. Wenn Ihr Interesse am Koffer habt, dann wendet Euch an unsere Archivarin, Peggy Freund, archivarin@dasfundbuero.org, die Euch gerne all Eure Fragen beantworten wird.

Apropos: Das Fundbuero und unseren Archiv benötigen Hilfe beim Aufbau unseres Online-Archivs. Mittlerweile existiert schon eine erste Struktur, die Objekte sind bereits fotografiert, aber wir möchten noch weitere Objekte katalogisieren, ihre Geschichte erforschen und all das auf unserer Website präsentieren. Diese Arbeit kann online von überall gemacht werden, und wir sind auch in der Lage, ein kleines Honorar zu zahlen. Kontaktiert einfach Monica Sheets, vermittlerin@dasfundbuero.org

Bis zum nächsten Mal,

Euer Fundbuero-Team

 

Dear Friends of Das Fundbuero,

In the last newsletter, we promised images from our Vermittlerin Monica Sheets’ exhibition about her work with Das Fundbuero, 1000 Little Things, at Winona State University. You can see images, as well as a short video with excerpts from the audio archive on Monica’s website.

Without the Leipziger Zentrale, Das Fundbuero’s work has become decentralized – work that includes individual projects and wrapping up documentation and archive elements from past projects. This has made the structure of the registered nonprofit less useful and the bureaucratic requirements of maintaining it more burdensome, so on June 9, 2016 the membership came together and decided to dissolve the official association. What does this mean for Das Fundbuero? In practical terms, not much that’s negative – it would be more difficult if we were to apply for project grants with the German government and there’s other funding we no longer have access to. Conceptually, though, nothing has changed – old projects can continue as before, and new projects can develop as we wish. And we don’t have to file any more German tax returns!

Beginning in June this year, Monica has been showing films in her studio in Minneapolis, Minn. Following from Das Fundbuero’s interest in how the political changes of the 1990s have led to changes in people’s identities, the title of the series is “Post-Socialist Identity Crisis”. The goal is to look at how identities changed not only in Eastern Europe, but in the former “West” as well. Films take place on the first Thursday of the month at 6:30pm in studio LL4 of the Casket Arts Building. You can be sure to get a notification of future films by following our Facebook page.

The Koffer der Erinnerungen is still active sharing and collecting stories about the former GDR. Most recently the Koffer has been holding events in cooperation with our long-time friends Stadtkarawane e.V. as well as an event for an elementary school class in October. If you want to bring a little Fundbuero to your group, organization etc., contact out Archivarin, Peggy Freund at archivarin@dasfundbuero.org

Speaking of Das Fundbuero and our archives, we need help getting our online archive up and running. A framework exists, photos have been made, but we need help with additional research on objects and uploading them to the website. This work can be done from anywhere, and a small stipend is available for your time. Contact Monica Sheets at vermittlerin@dasfundbuero.org

Until next time, we remain

Your Fundbuero Team

Herbst 2015 Das Fundbuero | Neuigkeiten

Liebe Fundbuero-Freunde,
Dieses Jahr haben wir eher weniger Arbeit in der Öffentlichkeit gemacht, aber nächste Woche wird das sich verändern.
Am Mittwoch, den 18. 11. um 17 Uhr eröffnet sich die Ausstellung Das Fundbuero – 1000 Little Things. Die Ausstellung von unserer Vermittlerin Monica Sheets beschäftigt sich mit ihrer Arbeit mit dem Fundbuero seit 2008. Es gibt Objekte aus dem Archiv zu erkunden, neue Skulpturen anzuschauen, und Ausschnitte von Interviews zu zuhören.
Die Ausstellung läuft von 18. 11. bis zum 11. 12. in der Watkins Art Gallery bei Winona State University in Winona, Minnesota. Weiteres hier.
Und am Donnerstag, den 3. 12. machen wir eine Veranstaltung der Fundbuero-Art: ein Movie Night in der Ausstellung. Um 19 Uhr schließen Sie sich für was visuelle spannend ist auf der Leinwand ein.
Wir hoffen, dass die Ausstellung reist, aber posten wir Fotos sowieso nach der Eröffnung.
Mit besten Grüßen
Ihr Fundbuero-Team

Dear Friends of Das Fundbuero,
We haven’t done much work in public this year, but next week that’s going to change. On Wednesday, November 18th at 5pm the exhibition Das Fundbuero – 1000 Little Things opens. The exhibition from our Vermittlerin Monica Sheets deals with her work with Das Fundbuero since 2008. There are objects from the archive to explore, new sculptures to look at and excerpts from interviews to listen to.
The exhibition runs from November 18 through December 12 in the Watkins Art Gallery at Winona State University in Winona, Minnesota. More info.
And on Thursday, December 3rd we’re having a Fundbuero-style event: a Movie Night in the exhibition. Join us at 7pm for something exciting on the silver screen.
We hope that the exhibition will travel to other locations, but we’ll post photos anyway after the opening.
Best Wishes
Your Fundbuero-Team

Winter 2015 in Das Fundbuero | Neuigkeiten

Liebe Fundbuero-Freunde,

Am 15.01.2015 war die Schlüsselübergabe. Bald wird der neue Mieter einziehen. Traurig aber wahr: Die Zeit der Leipziger Zentrale ist vorbei. Fotos vom Einpacken kann man hier finden.

Aber wie schon vorher gesagt – wir verschwinden nicht und wir verlassen auch nicht Leipzig!

Der Koffer der Erinnerungen steht noch zur Verfügung, wenn Sie eine Fundbuero-Veranstaltung zu Ihrer Anstalt bringen möchten, und die Wunderkammer des Fundbueros – eine Vitrine gefüllt mit einer Auswahl unserer Archivsammlung – findet sich jetzt 2 Straße weiter in Lottas Kaufladen, Erich-Köhn-Str. 68. Bei beiden Projekten ist Ihre Ansprechpartnerin Peggy Freund, Archivarin des Fundbueros.

Die neue Webseite ist auch jetzt live! Dort kann man schon die Aktuelles von allen vorherigen Webseiten durchstöbern und darauf kommentieren.  Wie schön! Das Archiv – mit Zugang zu den Interviews, Fotos und Objekte unserer Sammlung –  ist noch im Aufbau, aber wir denken im Frühling können wir es enthüllen.

Und weitere spannende Neuigkeiten: Monica Sheets, Vermittlerin des Fundbueros, hat ein Minnesota State Arts Board Artist’s Initiative Grant bekommen, um eine dokumentarische Installation über Das Fundbuero zu entwickeln. Diese Installation wird im Herbst 2015 bei der Winona State University Paul Watkins Art Gallery erscheinen. Wenn dieses Projekt sich entwickelt, werden wir Fotos und Einzelheiten bekanntmachen.
Bis zum Nächstes,

Ihr Fundbuero-Team

Koffer_Foto_Web wunderkammerKoffer der Erinnerungen

 

 

 

 

Wunderkammer des Fundbueros

 

 

 

 

Dear Friends of Das Fundbuero,

On January 15, 2015 we handed over the keys. Soon the new renter will move in. Sad, but true: the time of the Leipziger Zentrale is over. You can see a few photos from the packing here.

But as we’ve said before – we’re not disappearing, and we’re also not abandoning Leipzig!

The Koffer der Erinnerung is still available for booking, when you’d like to bring a Fundbuero-event to your institution, and the Wunderkammer des Fundbueros – a vitrine filled with a small selection from our archive’s collection – is now located 2 streets away in Lottas Kaufladen, Erich-Köhn-Str. 68. Your contact person for both projects is Peggy Freund, Archivarin des Fundbueros.

The new website is now live! It’s great – you can page through and comment on the news from all the previous websites. The archive, with access to the interviews, photos and objects in our collection, is still under construction, but we think we’ll be able to reveal it this Spring.

And more exciting news: Monica Sheets, Vermittlerin des Fundbueros, has received a Minnesota State Arts Board Artist’s Initiative Grant to develop a documentary installation about Das Fundbuero. This installation will appear in Fall 2015 at the Winona State University Paul Watkins Art Gallery. As this project develops, we’ll post photos and details.

Until next time,
Your Fundbuero-Team

Unsere Webseite: im Aufbau

Liebe Fundbuero-Freunde,
vielleicht haben Sie schon bemerkt, dass unsere alte Webseite seit Juni einige Probleme hat. Ja, die Technologie schritt immer voran, und die gute alte Seite hat zum Opfer gefallen.

Aber keine Angst – wir arbeiten darauf, und im Herbst planen wir es, den Schleier über eine neue, schöne, noch bessere Webseite zu lüften – mit allen alten Aktuelles und einem funktionierenden Archiv für Geschichten und Objekte.

Bis dann, finden Sie alle Neuigkeiten und Informationen zu Veranstaltungen hier. (Und schöne Fotos von der Renovierung der Zentrale.)

Mit besten Grüßen
Ihr Fundbuero-Team

Engagierte Vorstandsmitglieder gesucht!

Das Fundbuero e.V. wird immer bekannter als eine Organisation, die sich auszeichnet durch eine einzigartige Herangehensweise im Umgang mit der DDR-Geschichte, ihrer Aufarbeitung und ihren Nachwirkungen. Wir haben eine starke Beziehung zu unserem Publikum und unserer unmittelbaren Nachbarschaft aufgebaut. Und wir haben uns mittlerweile als Akteur in der Leipziger Kulturlandschaft einen guten Namen gemacht. So gut, dass unsere Projekte zum Teil auch mit staatlichen Fördermitteln unterstützt werden.

Wir wachsen und verändern uns. Daher suchen wir neue Menschen, die sich aktiv in diesen Entwicklungsprozess einbringen möchten – Menschen, die nicht nur mitmachen, sondern auch das Projekt steuern möchten. Es gibt verschiedene Bereiche in denen man das tun kann:

·Veranstaltungsorganisation
·Vereinszeitung
·Öffentliches Erscheinungsbild des Vereins und seiner Projekte | Öffentlichkeitsarbeit
·Finanzplanung und -kontrolle
·Fundraising
·Archiv: Objekt- und Interviewarbeit

Quereinsteiger sind willkommen! Frühere Erfahrungen im Bereich sind nicht zwingend erforderlich. Sie sollten aber doch Lust und Laune mitbringen, etwas Wichtiges beizutragen – und daran auch Spaß haben. Nach einer 3-monatigen Einführungs- bzw. Probezeit, in der wir uns gegenseitig besser kennenlernen, kannst Du/können Sie die Verantwortlichkeit für Deinen/Ihren Bereich übernehmen. Deine/Ihre Arbeit wird dabei natürlich von anderen Mitgliedern und freiwilligen MitarbeiterInnen unterstützt – wir arbeiten als kleines aber feines Team.

Die voraussichtliche Stundenzahl beläuft sich auf ca. 10 Stunden pro Woche. Bei Veranstaltungen und Sonderprojekten kann das jedoch abweichen und höher werden. Die Stellen sind zurzeit ehrenamtliche Positionen.

Kontakt über unsere Vermittlerin (vermittlerinATdasfundbuero.org) oder komme / kommen Sie einfach vorbei. Gelegenheit dazu gibt es genug: sei es zur monatlichen Veranstaltung, den Öffnungszeiten oder zur offenen Plenumssitzung am 21.2. oder 21.3. jeweils um 20:00 Uhr. Wir freuen uns!

Kein Plenum im September

Liebe Freunde von Das Fundbuero,

die Leipziger Zentrale bleibt am 18. und 19. September geschlossen. Es gibt auch am 20.09. kein Plenum-Treffen.

Mit vielen Grüßen,
Ihre Vermittlerin,
Monica Sheets


Dear Friends of Das Fundbuero,

The Leipziger Zentrale will be closed on September 18th and 19th. The plenum meeting for Thursday the 20th is also cancelled.

Greetings,
Your Vermittlerin,
Monica Sheets

Plenum im Fundbuero – 20.7.

Please scroll down for English version.

Öffentliches Plenum im Fundbuero

Kurze Erinnerung – Gesellen Sie sich zu uns am Mittwoch  20. Juli, 20.00 Uhr um einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Ab jetzt wird das monatliches Koordinierungstreffen im Fundbuero öffentlich.
Wenn Sie mehr über die Umsetzung des Projektes wissen wollen ist dies Ihre Chance sich zu beteiligen, Ihre Ideen bei aktuellen Projekte und Veranstaltungen einzubringen oder bei der Planung neuer sich zu engagieren.
Das Treffen findet in unserer Leipziger Zentrale statt: Georg-Schwarz-Str. 14; 04177 Leipzig


Public Meeting in Das Fundbuero

Just a short reminder – join us Wednesday, July 20 at 8pm for a look behind the scenes. The monthly coordination meeting in Das Fundbuero is now open to the public.
If you want to know more about the running of the project, here is your chance to take part, to contribute your ideas for current projects and events or to help with planning new ones.
The meeting takes place at our Leipziger Zentrale: Georg-Schwarz-Str. 14; 04177 Leipzig

Urban Agriculture | Urbane Landwirtschaft

Das Fundbuero’s shop window is hosting a project to help to “re-green” Leipzig and show the importance of sustainable, local agriculture. The seedlings that are sprouting now will eventually move to various locations throughout Leipzig, creating about 150 square meters of vegetables and herbs. The project addresses the coming challenges to urban environments as well as offering a form of civic engagement and an improved quality of life for residents.
Starting in May, see the website www.ifzs.de for more information.

Im Rahmen des Projektes „urbane Landwirtschaft in Leipzig“ der Initiative für zeitgenössische Stadtentwicklung, keimen in vier Schaufenstern im Leipziger Westen zahlreicher Gemüse – und Kräutersorten. Haben diese eine gewisse Reife, so werden sie Mitte Mai vereinzelt und in mobilen Beetsystemen untergebracht. Insgesamt wird so eine Fläche von etwa 150 qm bewirtschaftet werden.
Urbane Gärten und Landwirtschaft verstehen sie als Medium zur Auseinandersetzung mit den zukünftigen Herausforderungen in Städten. Es handelt sich um eine soziale, ökologische, und nachhaltige Landwirtschaft in der Stadt, welche ein Instrument zur Aktivierung und Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements, sowie ein Gewinn an Lebensqualität darstellt. Ein offenes Angebot ab Ende Mai bietet Interessenten die Möglichkeit mehr über dieses Projekt zu erfahren und daran mitzuwirken.
Die Adresse www.ifzs.de steht ihnen ab Anfang Mai mit mehr Informationen zur Verfügung.

We have Signage!

After many sleepless nights and much gnashing of teeth, we finally had a sign – then we just had to put it up on the facade.

The application went off almost without a hitch – many thanks to our fearless helpers for climbing the ladders to do it.

I’m very pleased with the final result. Next step: painting the plastic paneling around the door.